Gebäudebrüter in Erfurt

Der Verein Thüringer Ornithologen erfasst mit Hilfe mehrerer Freiwilliger jedes Jahr Brutpaare und Bruterfolge von Gebäudebrütern in Erfurt und Umgebung. Hier die "Auswertung der Artenschutzmaßnahmen für Gebäudebrüter der Stadt Erfurt und Umgebung":

Ergebnis 2020

Ergebnisse nach Vogelarten:

20 junge Schleiereulen in 3 Bruten
78 junge Turmfalken in 15 Bruten
4 junge Wanderfalken in 1 Brut
97 junge Dohlen in 22 Bruten und

0 junge Mauersegler

 

Insgesamt

199 Jungvögel in 42 erfolgreichen Brutaufzuchten

 


Einschätzung der Ornithologen dazu:

  • Der Bruterfolg bei Schleiereulen ist dieses Jahr mit 20 Jungvögeln besser wie im Vorjahr. Die Brutpaare haben sich aber leider nicht erhöht. Auf Grund des guten Nahrungsangebotes durch zahlreiche Kleinsäuger, stieg lediglich die Reproduktionzahl der Arten durch viele Jungen.
  • Das betrifft auch die Turmfalken. Obwohl Falken nur eine Brut aufziehen, waren durch größere Gelege und erfolgreicher Aufzucht, mehr Jungvögel ausgeflogen.
  • Erfreulich, bei den Dohlen ließ sich durch mehr Nisthilfen insgesamt erneut Zuwachs erkennen.
  • Ganz schlecht steht es um den Mauersegler. Erneut keine Erfolge.
  • Das eine Wanderfalken- Paar mit 4 Jungen war ebenfalls sehr fleißig. Aber auch hier gilt es, noch mehr Brutpaare heimisch zu machen.

Mauerseglern helfen!

Als Ersatz für seine natürlichen Brutplätze in Felsen und Klippen baut der Mauersegler sein Nest heute an unseren Häusern.

 

Nistkästen kann man einfach an der Fassade des Hauses oder Geräteschuppens aufhängen; vorzugsweise mindestens in 4 m Höhe (diese Höhe braucht der Mauersegler zum Ausfliegen). Das schräge Dach ist für Dohlen, Elstern und Tauben sehr unattraktiv. So können die Jungvögel unbeschwert das Ausfliegen üben: Das Risiko, dass ein Vertreter der Rabenvögel sich den Nachwuchs greift, ist weitestgehend gebannt. Dank der Öffnung an der Rückseite ist auch die Reinigung kein Problem. Die Einflugöffnung an der Unterseite macht den Kasten zudem weniger interessant für Spatzen oder Stare.

 

Lebensraum Kirchturm

Kirchtürme können vielen selteneren Vogelarten ein Zuhause bieten. Mit ganz einfachen Mitteln oder auch mit extra eingebauten Nistkästen.

 

Über diese bundesweite Aktion des NABU Bundesverbandes können Sie sich hier informieren.

 

ganz junge Falken im Mai 2014 im Kirchturm Mittelhausen
ganz junge Falken im Mai 2014 im Kirchturm Mittelhausen
Schleiereulenkästen von innen im Kirchturm Mittelhausen
Schleiereulenkästen von innen im Kirchturm Mittelhausen
junge Falken im Juni 2014 im Kirchturm Mittelhausen
junge Falken im Juni 2014 im Kirchturm Mittelhausen