Nächste Termine
► 20.09.2019 (Fr) Klimastreik
► 26.09.2019 (Do) NABU-Stammtisch
► 28.09.2019 (Sa) Demo für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

 


Aktuelle Meldungen

 

Klimastreik
Klimastreik

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten jeden Freitag für ihre Zukunft. Jetzt sind alle Menschen gefordert: Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis ruft gemeinsam auf, mit #FridaysForFuture auf die Straße zu gehen – alle zusammen für das Klima!

Die Demo in Erfurt beginnt am 20. September, 12.00 Uhr, auf dem Anger.

► mehr hier



Wir-haben-es-satt-Logo
Demo für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Am 28.09.2019 startet um 11.00 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz (Bahnhofsvorplatz) in Erfurt die "Wir haben es satt"-Demo. Der NABU lädt gemeinsam mit anderen Verbänden zum Protest gegen das industrielle Agrarwesen ein. Wer an gutem Essen, gesunden Böden, sauberem Grundwasser, Tierwohl, einer artenreichen Umwelt und Klimaschutz interessiert ist, der sollte dabei sein. Wer bereit ist, Plakate oder Transparente zu tragen, den bitten wir um eine Rückmeldung an nabu.erfurt(at)t-online.de, damit wir die Aktion besser planen können.

► mehr hier


GLB Petersberg
Keine weiteren Fällungen für die BUGA 2021 auf dem Erfurter Petersberg!

Auf dem Petersberg sollen weitere Bäume für fragwürdige Baumaßnahmen gefällt werden. Das hätte erneut sehr nachteilige Auswirkungen für das Stadtklima und den Artenschutz. Über den nachfolgenden Link können Sie Ihr Missfallen gegen dieses Vorhaben ausdrücken, indem Sie die Petition mitzeichnen. Bis zum 20. November ist Zeit, um die nötige Anzahl von 1900 Unterstützern zu erreichen.


► zur Petition


Igel
Igelschutz-Projekt

Ziel unseres neu angeschobenen Projektes ist es, natürliche Winterquartiere für Igel zu schaffen und dort wo es sinnvoll ist, ersatzweise selbst gebaute Igelhäuser aufzustellen. Dazu muss zunächst eine Bestandsaufnahme gemacht werden. Wo in der Stadt inkl. der Ortsteile kommen Igel vor und wo fehlt es an Unterschlupfmöglichkeiten?

Sie können uns ihre Beobachtungen dazu unter der E-Mail-Adresse Igel-in-Erfurt(at)t-online.de mitteilen. Auch wer Interesse hat, bei dem Projekt aktiv mitzuarbeiten, den bitten wir sich bei uns zu melden.

► mehr hier


Mehlschwalbennester
Plaketten für schwalbenfreundliche Häuser vergeben

Am 04.09.2019 wurde die Firma QUNDIS, die ihren Sitz im Güterverkehrszentrum Erfurt (GVZ) hat, mit der Plakette "Schwalben willkommen" ausgezeichnet. Tony Fischer nahm als Firmenvertreter die Auszeichnung vom Vorsitzenden des NABU Erfurt, Bernd Krüger, entgegen. An einer Produktionshalle des Betriebes befinden sich nach grober Schätzung mindestens 60 Mehlschwalbennester. Die Dachkonstruktion bietet ideale Bedingungen für den Nestbau der Schwalben, wie man auf dem Foto sieht.

Bereits im Mai hatte die Familie Schmidt in Gispersleben, auf deren Grundstück zwei Rauchschwalbenpaare gebrütet haben, eine Schwalbenplakette erhalten - als Dank für ihren Einsatz für die Schwalben.


Igel
Wissenstest zu Tier- und Pflanzenarten

Um die Artenkenntnis in der Bevölkerung Deutschlands zu erforschen, führten der NABU und das Netzwerk naturgucker.de zum zweiten Mal den arten|pisa-Test als Online-Umfrage durch. Dabei wurden Fotos von Tier- und Pflanzenarten gezeigt, die benannt werden sollten. Der Test war zugegebenermaßen recht schwer. Über den nachfolgenden Link gelangt man zur Auflösung.

 

► Auflösung für 2019

► Testergebnisse von 2017



Stieglitz
Illegaler Vogelfang in Erfurt

Im August 2019 wurden in Erfurt Wilderer bei dem Versuch ertappt, Singvögel zu fangen. Sie hatten Stieglitze an Fallen angebunden, um andere Vögel anzulocken. Leider wird die illegale Vogeljagd u.a. in einigen Regionen Thüringens immer noch gepflegt. Wegen ihres Gesangs und wegen des schönen bunten Gefieders sind Stieglitze und andere Singvögel bei manchen Leuten begehrt. Das nutzen andere aus, um mit illegalem Vogelhandel Geld zu verdienen. Da kümmert man sich nicht darum, dass die Vogelbestände schon aus anderen Gründen stark abnehmen.


Helfen Sie uns die Vogelwilderei zu bekämpfen, indem Sie solche Aktivitäten, die Ihnen bei Spaziergängen auffallen, an das Umwelt- und Naturschutzamt Erfurt melden.

Tel.:         0361/ 655 2553
E-Mail:    umweltamt(at)erfurt.de


Waldrapp
  © bagal / PIXELIO
Waldrapp-Wiederansiedlung in Deutschland

Der Waldrapp soll wieder als echter Zugvogel in Deutschland angesiedelt werden. Im Rahmen eines Europäischen LIFE+EU-Projektes mit Unterstützung des WWF werden Nachzuchten aus österreichischen Tierparks aufgezogen und über die Alpen in ihr italienisches Überwinterungsgebiet begleitet. Von dort fliegen sie später mit ihren Artgenossen selbstständig zurück gen Norden. Es bestehen bereits drei Brutkolonien in Burghausen/Bayern, Salzburg und Überlingen/Baden-Württemberg.

Ziel des Projekts ist es, eine eigenständige europäische Waldrapp-Population zu schaffen, deren Tiere wieder so ein Zugverhalten wie ihre Vorfahren zeigen. Es ist der erste Versuch, eine in Deutschland ausgestorbene Zugvogelart wiederanzusiedeln.

► mehr hier


Bürgerbegehren
Bürgerbegehren

Die Bürgerinitiative "Stadtbäume statt Leerräume" hat mit Unterstützung des BUND Erfurt und des NABU Erfurt ein Bürgerbegehren für den Erhalt der Bäume und für die Schaffung von mehr naturnahem Grün in der Stadt initiiert. Angesichts des Klimawandels und des Artensterbens soll alles dafür getan werden, jetzt und in der Zukunft für eine gute Lebensqualität in der Stadt Erfurt zu sorgen.


Mit Bescheid der Stadtverwaltung vom 09.08.2019 wurde erklärt, dass das Bürgerbegehren nicht zugelassen ist. Gegen die Entscheidung kann innerhalb eines Monats nach Zustellung Klage erhoben werden. Die Bürgerinitiative wird diese Option wahrnehmen.

► Forderungen des Bürgerbegehrens


Baumfällungen im Nordpark
Entspricht die BUGA dem Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung?

Angesichts der zahlreichen Baumfällungen und der Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der BUGA fragen sich viele Erfurter Bürger, ob das Konzept der BUGA tatsächlich dem Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung gerecht wird. Diese Frage drängt sich nach der Debatte in der Stadtratssitzung am 10.04.2019 zur Anfrage der GRÜNEN-Fraktion mit dem Titel „BUGA-Ausrichtung prüfen“ umso mehr auf.

► mehr hier



Baumstumpf
Kahlschlag für die BUGA

Die Fällung einer Unmenge von Bäumen und Büschen in der nördlichen Gera-Aue auf Grund von ökologischen Hochwasserschutzmaßnahmen und im Zusammenhang mit der Vorbereitung der BUGA verursacht einen großen Schaden für die Natur und wird zu negativen Auswirkungen auf das Stadtklima führen. In dem Ausmaß, in dem die Fällungen bereits vollzogen sind und fortgesetzt werden, waren und sind sie nicht notwendig. Trotz der Proteste von Bürgern und Umweltverbänden geht die radikale Vernichtung gesunder alter Bäume weiter. Selbst jetzt wären Fällungen noch vermeidbar, wenn die Verantwortlichen den Wert alter Bäume erkennen würden.

► mehr hier


Kampagnen des NABU-Bundesverbandes

Wir unterstützen die nachfolgend aufgeführten Kampagnen des NABU-Bundesverbandes. Bitte helfen Sie uns dabei!

► Insektensommer

► Gönn dir Garten

► Torffrei gärtnern

► Alte Handys für die Havel

► Neue Agrarpolitik jetzt!

► LivingLand


Freiwilliges Ökologisches Jahr

Die NABU-Gruppe Großfahner sucht laufend Leute für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ). Es erwartet euch eine interessante und abwechslungsreiche Arbeit.

Interessenten bitte per E-Mail an nabugrossfahner(at)web.de melden oder telefonisch unter 036206/21976.

 

► weitere Meldungen

 

► zum Seitenanfang

 

Herbst
Naturgärten fördern die Erhaltung der Artenvielfalt!

Ein Naturgarten ist für den Menschen ein schöner Platz zur Entspannung und Erholung und für Tiere und Pflanzen ein vielfältiger Lebensraum.

► Lebensraum Naturgarten

 

Naturschutzmagazin
Mitgliedermagazin
"Naturschutz in Thüringen"

Ausgabe 2/2019

► hier lesen

 

NABU Thüringen

NABU Thüringen

► Gruppen vor Ort

 

NABU-Bundesverband

NABU Bundesverband

Interessante Beiträge des NABU-Bundesverbandes

► zur Übersicht

 

NABU-Netz

NABU-Netz

Das gemeinsame Netzwerk für alle Aktiven in NABU und NAJU

► zum Netz